Projekt PIK AS

PIK AS Materialerprobung in der Uranus Klasse

Im Januar 2011 hat Frau Feierabend (zusammen mit Frau Drechsler) ein neues PIK AS Material im Mathematikunterricht mit ihrer Uranus Klasse erprobt. Es handelte sich dabei um das Spiel: „Gleich-geht-vor“. In diesem Spiel geht es um das spielerische Erlernen des Mengenbegriffes (gleich-mehr-weniger) und die Erprobung strategischer Spielzüge.

SpielregelnSpielplan

Frau Feierabend und die Kinder waren von dem Unterricht so begeistert, dass die Deutsche Telekom Stiftung – als Projektpartner des PIK AS Projektes – eine Fotografin in die Schule schickte um den Unterricht zu dokumentieren. Die dadurch gewährten Einblicke in die praktische Umsetzung des PIK AS Projektes im Unterricht stellen eine wertvolle Rückmeldung für die Stiftung dar.

Frau Feierabend war sowohl von der Unterrichtsplanung und Durchführung, den erreichten Lernzielen als auch der enormen Motivation der Kinder so überzeugt, dass sie das Material in einer der regelmäßig stattfindenden Team-Sitzungen ihren Kolleginnen aus den Klassen 1/2 vorstellte. Auch das Kollegium nahm die Präsentation des neuen PIK AS Materials sehr positiv auf und freut sich auf die praktische Anwendung im Unterricht.

Gleich geht vor im Unterricht, Foto 1Gleich geht vor im Unterricht, Foto 2Gleich geht vor im Unterricht, Foto 3

Piko, das PIK AS Maskottchen, das die Kinder bereits von verschiedenen Arbeitsblätter und aus dem Unterrichtsalltag kennen, wurde von den Kindern sehr herzlich aufgenommen und direkt ins Herz geschlossen.

Kind PikoKind Piko

Frau Feierabend war sowohl von der Unterrichtsplanung und Durchführung, den erreichten Lernzielen als auch der enormen Motivation der Kinder so überzeugt, dass sie das Material in einer der regelmäßig stattfindenden Team-Sitzungen ihren Kolleginnen aus den Klassen 1/2 vorstellte. Auch das Kollegium nahm die Präsentation des neuen PIK AS Materials sehr positiv auf und freut sich auf die praktische Anwendung im Unterricht.

Lehrer

Wenn die letzten Überarbeitungen für das erprobte  „Gleich-geht-vor“ Spiel abgeschlossen sind, wird  es auf der PIK AS Website (www.pikas.tu-dortmund.de) unter „PIK Material,  Haus 6, Unterrichtsmaterial“ kostenlos zum Download zur Verfügung stehen (voraussichtlich Ende März 2011).

Auf der Website befinden sich mittlerweile viele ansprechende und sehr konkrete Anregungen für Lehrer und Lehrerinnen sowie hilfreiche und interessante Anregungen und Infos für die Eltern.

Das PIK AS Team bedankt sich sehr herzlich bei Frau Feierabend für die engagierte Unterstützung und die erfolgreiche Erprobung des PIK AS Materials.

Projekt PIK AS

PIK AS: Foto zur Urkundenübergabe

Bei der Urkundenübergabe in Dortmund: (von lks.) ein Vertreter der Telekom-Stiftung, ehem. Schulleiter Hermann-Josef Rehbach, Professor Christoph Selter von der TU Dortmund.

PIK AS – Mathematik ist Trumpf, so lautet das Motto eines neuen Projektes an der Florianschule in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität (TU) Dortmund. Die Florianschule ist eine von 18 Grundschulen in Nordrhein-Westfalen, die mit dieser Kooperation neue Wege in Sachen Mathematikunterricht gehen wird. Zumal im Schuljahr 2008/09 landesweit neue Lehrpläne für das Fach eingeführt worden sind.

Mehr als Rechentechnik

Stärker als bisher müssen in Zukunft bestimmte Fähigkeiten im Mathematikunterricht gefördert werden: Knobeln, problemhaltige Aufgaben lösen, systematisches Probieren oder einen Lösungsweg begründen können – dies alles sind solche Fähigkeiten. Denn: Mathematik ist mehr als das bloße Anwenden von Rechentechniken.
Hier setzt das Projekt “PIK AS” an. Ein Team der Universität Dortmund soll mit den Kooperationsschulen praxistaugliche Modelle für einen besseren Mathematikunterricht entwickeln.
Für die Florianschule heißt das in einem ersten Schritt: Lehrerin Nina Drechsler wird in diesem Projekt mitarbeiten und für den praktischen Austausch zwischen der Florianschule und dem PIK AS-Team sorgen.

“PIK AS” steht als Abkürzung. PIK bedeutet: “Prozess- und inhaltsbezogene Kompetenzen”, und AS steht für “Allgemeine Schulentwicklung”.

Informationen zum Projekt gibt es unter:
http://www.pikas.uni-dortmund.de

PIK AS Urkunde

Urkunde zur Kooperation