Schulleben

Vor Ort: Besuch in der Müllverbrennungsanlage

Vor Ort: Besuch in der Müllverbrennungsanlage

Stundenplan und Unterricht werden an der Florianschule durch Besuche „vor Ort“ ergänzt. Bei Feuerwehr, Zoo- und Waldschule, Verkehrsübungsplatz oder  Müllverbrennungsanlage begegnen die Mädchen und Jungen hautnah und praktisch den Themen, die sie sich im Sachunterricht erarbeitet haben.

Ein anderer Lernort liegt buchstäblich auf der Straße. Bei der Aktion „Straßenkind für einen Tag“ erleben Schüler, was es bedeutet, als Kind in Elendsgebieten der Welt zu leben. Die Hilfsorganisation „Terre des Hommes“ hat diese internationale Aktion entwickelt. Info zur Aktion der Florianschule finden Sie hier.

Der Link zur Organisation: www.tdh.de

Kennen Sie unser Leseprojekt?

Im Rahmen einer Kooperation mit den Kindergärten begannen wir 2009 mit einem Leseprojekt.

Die Schüler vieler 3. und 4. Klassen lesen den vier- und fünfjährigen Kindergartenkindern aus mitgebrachten Büchern vor. Das Vorlesen findet abwechselnd im Kindergarten oder in der Schule statt.

In den meisten Klassen gibt es feste Lesepaten, die ihrem „Patenkind“ oft aus einem gewünschten Buch vorlesen. Die Schulkinder suchen sich in der Haus- oder Stadtbibliothek passende Bücher für die Kleinen aus.

Vielfach wird diese Lesebegegnung in ein Rahmenprogramm mit Liedern und Basteleien eingebettet.

Unter dem Motto „Groß hilft Klein“ werden darüber hinaus soziale Fertigkeiten geschult.

Durch den regelmäßigen Kontakt, entstehen intensive freundschaftliche Beziehungen. Auf diese Weise wird damit den „Kleinen“ der Einstieg in die Schule erleichtert.

Mit diesem Projekt wurden wir 2010 mit dem Deutschen Vorlesepreis ausgezeichnet.

Stolze Summe

Schulleiter Hermann-Josef Rehbach (lks.)übergibt die Schecks an Herbert Kalter von Terre des hommes (Mitte) und Jürgen Lindlahr-Kenzler (re.) vom Förderverein der Schule.

ehem. Schulleiter Hermann-Josef Rehbach (lks.)übergibt die Schecks an Herbert Kalter von Terre des hommes (Mitte) und Jürgen Lindlahr-Kenzler (re.) vom Förderverein der Schule.

Stolze 4.385,16  € konnten die Kinder der Florianschule zum E-Paper-Service durch ihren Sponsorlauf am 28. August 2009 zusammen bringen. Freunde, Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten waren Sponsor für jede einzelne gelaufene Runde – und schauten ungläubig, wie viel ihre Paten am Ende geschafft hatten. 20 Runden waren da keine Seltenheit.

Wie in den Vorjahren wird das Geld gleich für zwei gute Zwecke verwendet:
2.192,58  €  gehen an die Hilfsorganisation terre des hommes, die damit das Projekt „VOICE“ unterstützt. Mit diesem Hilfsprojekt wird Straßenkindern in Mumbai (Indien) eine schulische Bildung ermöglicht.

405pxspenden09DSC_0243Die andere Hälfte geht an den Förderverein der Schule. Er hat sich zum Ziel gesetzt, das Projekt „Gewaltfrei lernen“, das die Florianschule vor den Herbstferien 2009 zusammen mit dem Team von Sybille Wanders durchführen will, mit einer kräftigen Finanzspritze zu  unterstützen. Mehr zu diesem Vorhaben unter:
www.gewaltfreilernen.de/

Zum Förderverein der Grundschule

Der “Kölner Wochenspiegel” hat in seiner Ausgabe am 29. Juli über diese Spendenübergabe berichtet.
Hier geht es zum E-Paper-Service der Zeitung. Bitte Ausgabe Weidenpesch wählen.

Feste + Aktionen

Am Start: beim Waldlauf aller Kölner Schulen

Am Start: beim Waldlauf aller Kölner Schulen

Uns Schull em Veedel“, so versteht sich die schon 1805 gegründete Florianschule in Köln-Weidenpesch. Deshalb steht der Martinszug der Weidenpescher Vereine ebenso im schulischen Terminkalender wie der Nippeser Karnevalszug, der von Weidenpesch aus startet.

Gemeinsam mit Kindern, Lehrern und Eltern bei diesen traditionellen  Festen mitzumachen verbindet – auch mit dem Stadtviertel und dessen Menschen.

Im Kalender fest notiert sind auch Aktionen wie der „Lauf um den Adenauer-Weiher“, ein Waldlauf aller Kölner Schulen, und „Kölle putzmunter“, die große stadtweite Putzaktion.

Feste und Feiern gibt es natürlich auch in der Florianschule selbst. Einmal im Jahr startet das große Sport- und Spielefest auf der Sportanlage an der Scheibenstraße. Dieses ist verbunden mit einem Sponsorenlauf zugunsten von „Terres des Hommes“.

Premiere hatte 2008 ein „Frühlingsfest“ mit großem Osterflohmarkt aller Klassen.

Machen Sie sich selbst ein Bild: Hier geht es zu ausgewählten Fotos