Gebäude

Das Schulgebäude

schule1

Das Schulgebäude am Eingang Floriangasse

Die Florianschule erstreckt sich zwischen Neusser Straße und Floriansgasse. Sie besteht aus mehreren Gebäuden. Auf der Mitte des Schulhofes steht der älteste Teil der Schule, der bereits 1874/75 als vierklassiger Bau errichtet wurde. Das Hauptgebäude an der Floriansgasse datiert ursprünglich von 1892. Es wurde im Laufe der Jahrzehnte erweitert und um weitere Elemente ergänzt.

Der Erweiterungsbau

erweiterungsbau

Modellansicht: Die grün eingefärbten Elemente markieren die beiden neuen Bauteile. Bild: Architekt Roland Dorn

Ein moderner Baukomplex ist auf dem Schulgelände entstanden. Dieser Erweiterungsbau bietet Platz für den Unterricht und die offene Ganztagsschule (OGTS). Baulich bildet er einen interessanten Kontrast mit den bestehenden historischen Gebäuden. Während der Sommerferien 2009 wurde umgezogen, so daß mit dem Beginn des Schuljahres 2009/2010 die neuen Gebäude und auch der neu gestaltete Schulhof “an den Start” gehen konnten.

Der Erweiterungsbau besteht aus zwei Bauteilen beziehungsweise zwei Gebäuden: Im sogenannten „Bauteil A“ an der Neusser Straße stehen im ersten und zweiten Stock vier helle und freundliche Betreuungsräume für die Ganztagskinder zur Verfügung. Küche und weitere Räume sind im Erdgeschoss angesiedelt.

Lichtes Forum

neubaudetailforum350px0809

August 2009: Blick auf das neue Forum

Der räumliche Mittelpunkt dort ist das „Forum“, ein großer unterteilbarer Raum mit lichten Glasfronten. Es ist flexibel angelegt: Der große Raum dient, unterteilt, zur einen Hälfte als Speiseraum für die Ganztagskinder und zur anderen Hälfte als Musikraum für den Unterricht. Für Veranstaltungen lassen sich die beiden Räume durch bewegliche Trennwände zum Forum zusammenlegen. Große Glastüren öffnen sich zum Schulhof hin.

neubauzwilling0809400px

August 2009: der fertiggestellte „Zwillingsbau“

Der „Bauteil B“ wird neben dem ursprünglichen kleinen Schulhaus mitten auf dem Schulhof als kontrastreicher Zwillingsbau errichtet. In den beiden oberen Stockwerken finden die neuen Verwaltungsräume Platz: Lehrerzimmer und Elternsprechzimmer, Sekretariat und Schulleitung. Im Erdgeschoß steht den Kindern ein Mehrzweckraum zur Verfügung. Dort können sie basteln, backen und kochen.

Ein abgestuftes Farbkonzept ergänzt die neuen Gebäude. Zugleich wird der Schulhof ansprechend umgestaltet: Sitzstufen für einen Unterricht im Freien wechseln mit Ruhe- und Spielzonen inmitten des alten Baumbestandes.