Sozialarbeit

G

Liebe Kinder, liebe Eltern,

ich bin bis 10.04.2020 nicht an der Schule, aber telefonisch unter der  Rufnummer 0176 31 15 96 42 und per E-Mail iwona.grzeda@kja.de  zwischen 08:00 Uhr und 16:30 Uhr erreichbar.  Rufen Sie mich gerne an, wenn Sie oder Ihr Kind  meine Beratung oder sich ein offenes Ohr wünschen. “Wir bleiben zu Hause”, trotzdem sind Sie nicht alleine! Bitte beachten Sie, dass Ihre Mail während meiner Abwesenheit (13.04.2020- 19.04.2020) nicht bearbeitet wird. Während meiner Abwesenheit wird mich meine Kollegin Frau Cat aus der GGS Godorfer Hauptstraße vertreten. Sie können die Frau Cat unter folgender Telefonnummer 0176 31 159 638 erreichen. Alternativ kann man sich per Mail ferienbereitschaft.koeln@kja.de an die Katholischen Jugendagentur Köln (KJA) wenden.

Bleiben Sie gesund!

Viele Grüße

Iwona Grzeda

———————————————————————————————–

Liebe Eltern, liebe Kinder,

wir möchten Sie und Euch gerne in der folgenden Zeit mit hilfreichen Tipps unterstützen, die helfen können, die gemeinsame Zeit während der Schulschließung aktiv und gemeinsam zu nutzen.

“Ratgeber für Eltern und Kinder für die Zeit der Schulschließung“

von Lena Bahr (Schulsozialarbeiterin der KJA Köln) und Carolin Schröper                                            (Sozialpädagogische Fachkraft in der Anna-Langohr-Schule, Köln).

————————————————————————————————

SCHÖNE AKTION FÜR KINDER ZUM MITMACHEN:

Regenbogengegencorona - Elif Nur Balbas

Diese Aktion in Zeiten der Corona-Pandemie hilft nicht direkt gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Aber für Kinder, die unfreiwillig wochenlang zu Hause isoliert sind, ist diese Regenbogen-Aktion eine nette Abwechslung.

#REGENBOGENGEGENCORONA

 

————————————————————————————————

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

zum neuen Schuljahr wurde die KJA Köln an der GGS Florianschule mit den Aufgaben der Schulsozialarbeit beauftragt. Ich freue mich, mit dieser Aufgabe betraut worden zu sein und möchte mich Ihnen hiermit als neue Schulsozialarbeiterin vorstellen.

Mein Name ist Iwona Grzęda und ich bin staatlich anerkannte Sozialarbeiterin. Viele von Ihnen kennen mich bereits, seit 2012 war ich an der Florianschule als Gruppenleitung und OGS Leitung beschäftigt.

Als Schulsozialarbeiterin bin ich Ansprechpartnerin für Eltern/Erziehungsberechtigte, Schüler*innen und Mitarbeitende der Schule sowie außerschulische Kooperationspartner der Kinder- und Jugendhilfe. Neben der Vernetzung im Stadtteil gehören folgende Angebote zu den Aufgaben von Schulsozialarbeit:

Angebote für Eltern / Erziehungsberechtigte: Beratung hinsichtlich Ihrer Fragen (Konfliktsituationen, Erziehungsfragen usw.), Vermittlung und Begleitung zu weiterführenden Beratungsstellen, Unterstützung beim Beantragen von Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket NRW

Angebote für die Schüler: ein offenes Ohr für die Sorgen der Schüler und Schülerinnen, Projekte und weitere Angebote

Für Klassen / Lehrer/ Betreuer: Beratung, Soziales Training im Klassenverband oder in Gruppen

Die Schulsozialarbeit ist ein freiwilliges und von der Schule unabhängiges Angebot der Katholischen Jugendagentur Köln (KJA). Da ich der Schweigepflicht unterliege, sind die Gespräche mit mir grundsätzlich vertraulich. Zur Abstimmung meiner Arbeit sind jedoch organisatorische und pädagogische Absprachen notwendig, daher tausche ich mich diesbezüglich mit Lehrer*Innen, Mitarbeiter*Innen des Ganztags und pädagogischen Kräften an der Schule aus. Da dies für die pädagogische Arbeit mit den Kindern notwendig ist, setzen wir Ihr Einverständnis voraus. Wenn Sie hierzu Fragen oder vielleicht auch schon ein konkretes Anliegen haben, können Sie mich gerne ansprechen.

Sie treffen mich in der Regel von Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:00 Uhr in der Schule an und können mich jederzeit ansprechen.Mittwoch von 8:00 bis 9:00 und 15:00 bis 16:00 Uhr stehe ich Ihnen im Rahmen einer offenen Sprechstunde zur Verfügung. Eine Sprechstunde für Schüler*innen findet darüber hinaus Dienstag und Freitag in der 1. Pause statt.

Sie finden mich im Büro Raum D103 gegenüber dem Sekretariat und können mir auch gerne eine Nachricht per Anrufbeantworter oder Email zukommen lassen.

Ich freue mich darauf, Sie kennen zu lernen und auf das Wiedersehen von den Eltern die mich schon kennen!

Mit freundlichen Grüßen

Iwona Grzęda

GGS Florianschule
Neusser Str. 605, 50737 Köln

Tel.: +49 221 – 22131998
Mobil: +49 176 – 31 15 96 42

iwona.grzeda@kja.de

——————————————————————————————————–

Wichtige Telefonnummern bei Problemen und Konflikten zu Hause:

https://www.hilfetelefon.de/gewalt-gegen-frauen/haeusliche-gewalt.html

https://manndat.de/gewalt-gegen-maenner/haeusliche-gewalt-was-tun-als-maennlicher-betroffener.html

Nummer gegen Kummer für Kinder und Jugendliche: 116 111

Elterntelefon: 0800 111 0550

Pflegetelefon: 030 2017 9131

Hilfetelefon „Schwangere in Not“: 0800 404 0020

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“: 0800 011 6016

Gewaltschutzzentren:

https://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/soziales/gleichstellung/beratung-und-hilfe?kontrast=schwarz

——————————————————————————————————–

Wichtige Information!

Informationen zur Entscheidung des Ministeriums für Schule und Bildung zur Unterrichtsaufhebung bis zum 19.04.2020 finden Sie in mehreren Sprachen als ausdruckbare PDF hier:

https://www.ki-koeln.de/aktuelles/coronavirus-schule-mehrsprachig/

Mehrsprachige Informationen zum Coronavirus finden Sie hier:

https://www.ki-koeln.de/aktuelles/mehrsprachige-informationen-zu-corona/

Das Ausländeramt informiert:

PERSÖNLICHE BESUCHE IM AUSLÄNDERAMT SIND AKTUELL AUFGRUND DES CORONA VIRUS IN DEUTSCHLAND NICHT MÖGLICH.

Bitte bleiben Sie zu Hause.

Sie bekommen in den nächsten Wochen Post von uns, wenn Ihre aufenthaltsrechtlichen Dokumente vor dem 03.05.2020 enden. Wir schicken Ihnen eine Bescheinigung zu, mit der Ihre Dokumente verlängert werden.

Verpflichtungserklärungen, Passüberträge und Abholung des elektronischen Aufenthaltstitels sind derzeit nicht möglich.

Sofern Sie ein dringendes Anliegen haben, kontaktieren Sie uns bitte per Post: Ausländeramt, Dillenburger Str. 56-66, 51105 Köln, per Fax: 0221 221 33002 oder per E-Mail: auslaenderamt@stadt-koeln.de

Bitte geben Sie bei jedem Schreiben

Ihren Vor-und Nachnamen

- Ihr Geburtsdatum

- Ihr Anliegen

Ihre Kontaktdaten (E-Mail, Telefonnummer) unter der Sie erreichbar sind,

- soweit bekannt den Name Ihrer Sachbearbeiterin / Ihres Sachbearbeiters an.

Wir werden Ihr Anliegen prüfen und Ihnen eine Antwort zukommen lassen.

Unterlagen können jederzeit per Post oder online über Postfach auslaenderamt@stadt-koeln.de eingereicht werden.

Sollte der eingeschränkte Dienstbetrieb länger als bis zum 02.05.2020 andauern, werden unter www.stadt-koeln.de neue Information zur Verfügung stehen.

Ihre und unsere Gesundheit ist uns wichtig – lassen Sie uns gemeinsam dazu beitragen, die Verbreitung des Corona-Virus zu stoppen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Ausländeramt