Polizei

amblem polizei

Polizeipräsidium
Köln

Wo lauern die Gefahrenquellen im Straßenverkehr und wie kann ich mit meinem Kind altersgerecht trainieren?

Sehr geehrte Damen und Herren,

zurzeit müssen wir wegen der Corona-Pandemie auf viele Dinge
verzichten. Dazu zählen die Verkehrstrainings für Kindergärten und
Schulen in Köln und Leverkusen durch die Verkehrssicherheitsberatung
der Polizei Köln.

Mir ist es wichtig, dass unsere Kinder neben den Regeln zu Abstand
und Hygiene, um die Gefahren des Straßenverkehrs wissen und diese
bewältigen können. Man kann nicht früh genug damit anfangen, Kinder
für den täglichen Schulweg sicher und stark zu machen. Damit Eltern
und andere erwachsene Bezugspersonen rund um das Thema
„Verkehrssicherheit und sicherer Schulweg“ handlungssicher sind,
bieten Ihnen die Verkehrssicherheitsberaterinnen und -berater der
Polizei Köln rechtzeitig vor dem Schulbeginn eine telefonische Beratung
an.

Sie erreichen unsere Experten ab Dienstag, 26. Mai 2020 täglich (außer
am Wochenende und Feiertagen) von 10 bis 18 Uhr unter der
Telefonnummer 0221 229-6717 oder per E-Mail an
sicherzurschule.koeln@polizei.nrw.de. Diesen Service wollen wir bis
zum 28. August 2020 ermöglichen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie zahlreich von unserem Angebot
Gebrauch machen und verspreche Ihnen, die gewohnte persönliche
Unterstützung durch Polizistinnen und Polizisten bei der
Verkehrserziehung in den Kindergärten und Schulen wieder
aufzunehmen, sobald die allgemeine Lage dies zulässt.


Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

Uwe Jacob
Polizeipräsident

Verkehrssicherheit und sicherer Schulweg

——————————————————————————————

Die Florianschule und ganz besonders die Kinder freuen sich immer wieder, wenn wir Besuch von der Polizistin Frau Schleifer bekommen. Sie vermittelt den SchülerInnen über vier Jahre hinweg notwendige Kompetenzen bezüglich der Sicherheit im Straßenverkehr. Die Vielfalt ist groß. Kurze Zeit nach der Einschulung geht es mit dem sicheren Schulweg zu Fuß los. Mit den älteren ViertklässlerInnen wird dagegen das eigene Fahrrad auf Verkehrssicherheit geprüft, erforscht, was es mit dem toten Winkel auf sich hat, und ein Fahrsicherheitstraining mit dem Fahrrad absolviert. Immer steht im Vordergrund, die Kinder in ihrem Gefahrenbewusstsein, ihrer Selbstständigkeit und ihrer Eigenverantwortung zu stärken.

Für die Sicherheit bei unseren verschiedenen Aktivitäten sowie rund um das Schulgelände steht Frau Nikola Würtz als Bezirksbeamtin aus der Abteilung Gefahrenabwehr/Einsatz der Florianschule als kompetente Beraterin und Ansprechpartnerin zur Verfügung. Frau Würtz ist bei vielen Menschen im Viertel bekannt und wird oft auch von Kindern der Schule mit persönlichen Fragen angesprochen. Bei ihren regelmäßigen Besuchen in der Schule informiert sie sich über die aktuelle Lage, besondere Vorkommnisse und unterstützt schulische Vorhaben.